Mode im FabLab

Im Laufe des Sommers wurden im Rahmen der Bachelorarbeit von Bea Brücker einige Teile der Kollektion bei uns im FabLab hergestellt. Begonnen haben wir damit, das vegane Leder zu lasern (https://www.fablab-lueneburg.org/2018/08/veganes-leder/).

Anschließend haben wir uns mittels Upcycling aus einem alten Zelt, alten Druckermotoren und einem Arduino Uno Micro Controller einen anpassungsfähigen Mantel gebaut. Dieser versucht den Träger zu schützen, sobald sich etwas vor dem Träger befindet. Dies funktioniert über einen Abstandssensor, der an der Vorderseite des Mantels angebracht ist. Die Mechanik innerhalb des Mantels ist mittels fünf Motoren realisiert, die Fäden auf Spindeln auf- und abwickeln. Diese Fäden sind mithilfe von Ösen an der Mantelinnenseite befestigt. Die Spindeln an den Motoren sind mithilfe von 3D-Druckern aus biologisch abbaubarem Plastik hergestellt. Angetrieben wird das ganze System von einem alten Laptopakku, der so ein zweites Leben bekommen hat.

Falls ihr auf das Projekt neugierig geworden seid, könnt ihr es auf der NEO Fashion Show im Rahmen der Berlin Fashion Week 2019 sehen. Dort ist die ganze Kollektion mit dem Titel „SOME DEEP SHIT“ von Bea ausgestellt. Weitere Informationen zur Ausstellung findet ihr unter http://www.neofashion.de/.

Falls ihr mehr von Bea Brückers Kollektion sehen wollt, besucht ihre Website:

https://www.beabruecker.com/.

Marlin 1.1.8 BLTouch

 

 

https://www.antclabs.com/bltouch

https://www.antclabs.com/wiring1